Languages

Davis-Standard,LLC
  • Product Images

  • Product Images

 

Vielfältige Abroll- und Aufrollsysteme für erhöhte Produktivität

Effizienz, Wert, Leistung – das ist der Davis-Standard VorteilTM bei der Aufwickel- und Abwickeltechnik. Wir bieten industrieweit die größte Auswahl an kontinuierlich arbeitenden Abwickel- und Aufwickelsystemen sowie Umroll-/Schneidanlagen. Egal für welchen Prozess – ob Flüssigkeitsbeschichtung, Extrusionsbeschichtung, Folien-, Vliesstoff- oder Spezialanwendungen – unsere Abrollungen und Aufrollungen sind konzipiert für Zuverlässigkeit, gleichmäßig gewickelte Rollen und begrenzte Stillstandzeiten. Neben den Wicklerausführungen Typ ATS, in Kantileverbauweise, für Vliesmaterialien, Typ H-Beam und Surfastart, liefern wir Rollenhandling-, Transfer- und Spleißsysteme sowie abfallfreie Systeme zur Steigerung Ihrer Produktivität und Ihres ROI.


Umroll-/Schneidanlage Typ „Accuflyte“

Die Umroll-/Schneidanlage Modell Accuflyte™ enthält die neuesten Entwicklungen der Schneidtechnik und Oberflächenwickeltechnik und vereint wesentliche Kriterien hinsichtlich Zugänglichkeit, Übersichtlichkeit und Bedienersicherheit in einem Konzept. Zu den Besonderheiten zählen Schneidstationen mit Verriegelungsvorrichtung, achslose Wagen, eine Reiterwalzeneinheit und eine luftgeführte Bahneinführung. Die Anwendung einer automatisierten Wicklersteuerung und der achslose Wickelvorgang erzielen Beständigkeit für ein hohes Maß an Exaktheit und Reproduzierbarkeit. Das Wickelsystem ist aufgrund seiner hohen Produktionskapazitäten, modularen Ausführung und erwiesenen Leistungsfähigkeit ideal für die Anwendung von Vliesstoffen, Papier und Karton.

 

Oberflächenwickler Typ ATS (Advanced Technology Surface)

Der Wickler Typ ATS ist für konsistentes Inline-Schneidverfahren konzipiert und wickelt Rollen bis zu einem Durchmesser von 1.524 mm (60 Zoll) und Hülsen bis zu einem Durchmesser von 75 mm (3 Zoll). Dieses Modell, das zur Eingrenzung von Durchbiegungen an der Wickelwelle entwickelt wurde, trägt zur Reduzierung der Probleme hinsichtlich der kritischen Geschwindigkeit vor dem Anlegen an die neue Hülse bei und vermeidet somit Faltenbildung und Anfahrprobleme mit der Hülse. Die Oberflächenwicklung der geschnittenen Bahnen kann mit vorprogrammierter Zugspannung, Anpresskraft und Drehmoment erfolgen. Die Rollen werden während des gesamten Wickelvorgangs von einer Tragtrommel und eine angetriebene Stützwalze getragen und erzielen qualitativ einwandfreie, inline geschnittenen Produkte.

 

Umroll-/Schneidanlage Typ BC 3000

Die Umroll-/Schneidanlage Typ BC 3000™ ist ausgelegt für einen präzisen Umrollprozess bei hohen Geschwindigkeiten mit gesteuertem und voreinstellbarem Wickelaufbau für Rollendurchmesser bis zu 1.524 mm (60 Zoll). Die Einsatzfähigkeit als Zentrums-/ Oberflächenwickler bietet die Möglichkeit, ein großes Spektrum an Materialen, angefangen von Papier über Laminate bis hin zu Vliesstoffen, zu bearbeiten.

 

Umroll-/Schneidanlage Typ DR-50 Duplex

Dieser Umroller ist konzipiert für ein präzises Aufrollen von Spezialpapieren und Materialien mit rutschiger Oberfläche bei Geschwindigkeiten bis zu 914 m/min. (3.000 Fuß/min.). Das Modell DR-50 bietet - selbst bei vorhandenen Dickenabweichungen - eine präzise Regelung des spezifischen Gewichtes, um eine optimale Konsistenz zu erzielen. Durch die robuste, hoch hochbelastbare Konstruktion ist dieses Modell in der Lage, die größten Rollen mit sehr präzisem Wickelaufbau mit höchstmöglicher Geschwindigkeit herzustellen. Das Prozesssteuerungssystem AccuWind™ erhöht die Effizienz und unterstützt außerdem den gleichmäßigen Wickelaufbau.

 

Umroll-/Schneidanlagen Typ „Modulant“

Diese Systeme werden in einem großen Bereich an Prozessen und Bahnanforderungen gerecht. Durch Eigenschaften, wie hohe Produktionskapazität, achsloser Umroll-/Schneidvorgang und der Einsatz als Oberflächenwickler für Rollendurchmesser bis zu 2.826 mm (90 Zoll) bei Geschwindigkeiten bis zu 1.829 m/min. (6.000 Fuß/min.), bietet sich dieses System ideal für Vliesstoff-, Papier- und Kartonanwendungen an. Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei dem Wicklerkonzept Modulant um ein modulares Konzept für höchste Effizienz, einfache Bedienung und unabhängiges Rollenhandling.

 

Modell Surfastart

Unsere Oberflächenwickler (Poperoller) vom Typ Surfastart werden für die Mehrnutzenkonfektionierung (In-line Slitting) und das kontinuierliche Wickeln von Materialrollen mit großem Durchmesser eingesetzt. Dieses Wicklerkonzept eignet sich insbesondere für Karton und Laminate mit Rollendurchmessern ab 1.270 mm (50 Zoll) sowie für Vliesstoffe, die weich zu wickeln bzw. zugempfindlich sind. Dieser Wicklertyp ist mit einer Tragtrommel und einer Präzisionsregelung für den Anpressdruck ausgestattet und kann optional als Zentrums-/Oberflächenwickler eingesetzt werden. Außerdem sind Scherenschnittstationen für Tangentialschnitt sowie eine integrierte Zugstation mit S-Umschlingung (S-Wrap) optional lieferbar.

Die Modelle Surfastart 2000 und 3000 bieten eine gesteuerte Ablauframpe für den Auswurf fertiger Rollensätze und Bremsung in Endlagenposition (Roll-Stop) sowie ein optional erhältliches Stützwalzensystem für Wicklung auf Wickelwellen für kleine Hülsendurchmesser. Das Ergebnis dieser Eigenschaften, in Kombination mit dem automatischen Rollen- und Wickelwellenhandlingsystem, macht sich in einer verbesserten Produktivität und reduziertem Abfall bemerkbar.

Oberflächenwickler Typ ATS (Advanced Technology Surface)

Der Wickler Typ ATS ist für konsistentes Inline-Schneidverfahren konzipiert und wickelt Rollen bis zu einem Durchmesser von 1.524 mm (60 Zoll) und Hülsen bis zu einem Durchmesser von 75 mm (3 Zoll). Dieses Modell, das zur Eingrenzung von Durchbiegungen an der Wickelwelle entwickelt wurde, trägt zur Reduzierung der Probleme hinsichtlich der kritischen Geschwindigkeit vor dem Anlegen an die neue Hülse bei und vermeidet somit Faltenbildung und Anfahrprobleme mit der Hülse. Die Oberflächenwicklung der geschnittenen Bahnen kann mit vorprogrammierter Zugspannung, Anpresskraft und Drehmoment erfolgen. Die Rollen werden während des gesamten Wickelvorgangs von einer Tragtrommel und eine angetriebene Stützwalze getragen und erzielen qualitativ einwandfreie, inline geschnittenen Produkte.

 

Abrollungen/Aufrollungen in Kantileverbauweise

Wir bieten kundenspezifische Abroll- und Aufrollvorrichtungen mit fliegend gelagerten Wickelwellen für verschiedenste Anwendungen einschließlich Polystyrolschaum, Folie und Papier an. Diese Ausführung eignet sich besonders für kleine bis hin zu großen Rollendurchmessern, da dem Verarbeiter die Möglichkeit gegeben wird, ein Be- und Entladen des Aggregats in einfacher Weise von der Seite auszuführen. Diese Modelle sind mit automatischen Spleißvorrichtungen und Belade-/Abladevorrichtungen lieferbar.

 

Horizontalwickler

Der Horizontalwickler ist eine kosten- und zeitsparende Lösung, da Schneid- und Umwickelvorgänge für die meisten Prozesse eingespart werden und weitestgehend abfallfrei gearbeitet werden kann. Dieser Wicklertyp wird häufig eingesetzt von Herstellern für Hygienefolien, wie zum Beispiel Windelfolien, atmungsaktive Folien und Beschichtungen von Vliesstoffen. Die Möglichkeit der Inline-Mehrnutzenkonfektionierung bei hohen Geschwindigkeiten stellt den Horizontalwickler als eine profitable Lösung im Vergleich zu herkömmlichen Wendewicklern dar.

Dank der abfallreduzierenden Eigenschaften der Wechselmechanismen stellt der Horizontalwickler ein unübertroffenes Konzept für hohe Erträge in Extrusionsanwendungen dar. Bei dieser Konzeption wird die neue Hülse in Wechselposition transportiert, während die Wickelrolle ohne Schwenken in fester Position bleibt. Dies bedeutet ein schnellerer und effizienterer Prozess im Vergleich zu herkömmlichen Wicklern, die während des Wendevorgangs einer Fertigrolle Abfall produzieren.

 

Abrollungen/Aufrollungen mit fester Positionierung

Davis-Standard kann jedes von ihr angebotene Abwickel- oder Aufwickelsystem auf individuelle Kundenwünsche anpassen und dabei eine Aufstellung mit fester Positionierung berücksichtigen. Die Wickelsysteme sind brems- oder motorgesteuert mit oder ohne Schälwalze. Wicklersysteme sind verfügbar mit Drehmoment-, Tänzerregelung oder Regelung über Zugmessdose ohne Anlegesysteme bzw. mit Anlegevorrichtungen, wie sie bei unseren kontinuierlich arbeitenden Anlagen eingesetzt werden.

 

Vollautomatischer Wickler Modell „Robotic“

Für Prozesse, die ein großes Spektrum an Rollendurchmessern erfordern, stellt der vollautomatische Wickler mit Inline-Slitting eine ausgezeichnete Lösung dar. Dieser Wickler zeichnet sich durch Dreharmtechnik aus und wickelt Rollen mit einem Durchmesser bis zu 1.524 mm (60 Zoll) und einem Gewicht von 1.588 kg (3.500 Pfund). Verglichen mit herkömmlichen Wendewicklern, produziert dieses Modell minimalen Abfall und arbeitet, zusammen mit einer Rollenwechselvorrichtung für Offset-Herstellung, abfallfrei am Rollenaußendurchmesser. Je nach Anwendung, kann dieses Aggregat entweder mit einer Umroll-/Schneidvorrichtung vom Typ Combi Cast oder der Serie 600 ausgestattet werden.

 

Modell Super „T“

Das Modell Super "T" ist für Anwendungen (z. B. Release Liner oder Klebebänder) vorgesehen, bei denen das Vermeiden von Abfall am Rollenende von großer Bedeutung ist. Dieser Wicklertyp ist ausgelegt für Rollendurchmesser bis zu 1.524 mm (60 Zoll) und ein Rollengewicht bis zu 4.536 kg (10.000 Pfund). Die charakteristischen Merkmale dieses Modells sind Spaltwicklung oder geregelte Kontaktwicklung, Zentrums-/Oberflächenwicklung, stationäres Messer für einseitigen Wechselvorgang sowie automatische Hülsenbeladung mit Einrastfunktion auf beiden Seiten.

 

Wicklertechnik mit Warenbahnspeicher „Zero Speed“

Wickler mit Warenbahnspeicher vom Typ „Zero speed“ sind ideal für schwere, schwierig zu schneidende Industrieprodukte. Dazu zählen Substrate, wie zum Beispiel Bedachungsmaterialien, Filz und Dämmung, oder auch Produkte, für die ein geradliniger, nicht ausgefranzter Schnitt bzw. ein Anwickeln ohne Umschlag erforderlich ist. Dieses System ist lieferbar als einfache manuelle bis hin zur automatisierten Ausführung einschl. Rollen- und Hülsenhandlingvorrichtung. Je nach Anwendung, ist dieser Wickler für den Einsatz als Oberflächen- oder Zentrumswickler lieferbar.

 

Modell 600

Der Folienwickler/Rollenwechsler der Serie 600 ist ein fertig konzipiertes Modell in Modulbauweise für die Mehrnutzenkonfektionierung von Prägefolien, wie zum Beispiel Windeln, Hygieneprodukte, atmungsaktive Folien und Vliesstoffe. Diese Anlage ist ausgelegt für Rollendurchmesser bis zu 1.524 mm (60 Zoll) und Arbeitsbreiten bis zu 3.556 mm (140 Zoll). Je nach Anwendung kann dieses Modell mit einem eigenständigen Wendewickler vom Typ QFP oder einer vollautomatischen Aufrollung (Robotic Winder) ausgestattet werden. Bahnverlauf und Leitwalzenanordnung durch den Rollenwechsler sorgen für eine faltenfreie Warenbahnführung. Der Streckvorgang der geschnittenen Nutzen erfolgt über zwei jeweils angetriebene Breitstreckwalzen, die so nah wie möglich an der Wickelwelle positioniert werden, um die Bahnen auseinander zu halten, d. h. eventuelle „Überlappungen“ mehrerer Bahnen zu vermeiden.

 

Modell QFP

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser bis zu 1.250 mm (50 Zoll). Diese Anlagen aus bestehender Konstruktion werden werksseitig fertig verdrahtet, verrohrt und getestet geliefert und tragen somit zu einer effizienteren Inbetriebnahme und Kostenminimierung bei. Es sind Ausführungen mit und ohne Wickelwelle lieferbar, um den vielseitigen Anforderungen in den verschiedenen Bereichen, einschließlich Anwendungen für Flüssigkeitsbeschichtung, Extrusionsbeschichtung, Flachfolien und Prägefolien, Vliesstoffe, CPP- und BOPP-Folien, gerecht zu werden. Das Wicklermodell Typ QFP ist in drei Größen erhältlich: Modell 20 für Rollendurchmesser von 762 mm und 1.066 mm (30 Zoll und 42 Zoll), Rollengewicht bis zu 1.360 kg (3.000 Pfund). Modell 30 für Rollendurchmesser von 1.270 mm (50 Zoll), Rollengewicht bis zu 2.268 kg (5.000 Pfund). Bestehende Konstruktionen mit Breiten bis zu 3.048 mm (120 Zoll) sind lieferbar. Alle Modelle haben eine maximale Geschwindigkeit von 610 m/min (2.000 Fuß/min.).

 

Modell Surfastart

Unsere Oberflächenwickler (Poperoller) vom Typ Surfastart werden für die Mehrnutzenkonfektionierung (In-line Slitting) und das kontinuierliche Wickeln von Materialrollen mit großem Durchmesser eingesetzt. Dieses Wicklerkonzept eignet sich insbesondere für Karton und Laminate mit Rollendurchmessern ab 1.270 mm (50 Zoll) sowie für Vliesstoffe, die weich zu wickeln bzw. zugempfindlich sind. Dieser Wicklertyp ist mit einer Tragtrommel und einer Präzisionsregelung für den Anpressdruck ausgestattet und kann optional als Zentrums-/Oberflächenwickler eingesetzt werden. Außerdem sind Scherenschnittstationen für Tangentialschnitt sowie eine integrierte Zugstation mit S-Umschlingung (S-Wrap) optional lieferbar.

Die Modelle Surfastart 2000 und 3000 bieten eine gesteuerte Ablauframpe für den Auswurf fertiger Rollensätze und Bremsung in Endlagenposition (Roll-Stop) sowie ein optional erhältliches Stützwalzensystem für Wicklung auf Wickelwellen für kleine Hülsendurchmesser. Das Ergebnis dieser Eigenschaften, in Kombination mit dem automatischen Rollen- und Wickelwellenhandlingsystem, macht sich in einer verbesserten Produktivität und reduziertem Abfall bemerkbar.

Modell BMX 2

Dieser Wicklertyp ist konzipiert für Stretchfolienanwendungen bis zu 3 m (10 Fuß), kann jedoch durch Umrüstung des Anlegesystems und der Bahnführung auch für Wickelprozesse in anderen Anwendungen eingesetzt werden. Dieses Wicklerkonzept ist modular aufgebaut: Rollenwechselvorrichtung, Wendekreuz, SPS und Servoregelung für den Wendevorgang, alles in einem Paket. Diese Ausführung bietet einen einfachen Aufbau sowie stabilen Betrieb bei hohen Anlagengeschwindigkeiten. Das einzelne schwenkbare Wickelwellensystem ermöglicht manuelle oder automatische Rollenentnahme sowie die Bestückung mit neuen Hülsen in Zykluszeiten von 45 Sekunden bei Anwendungen für Handwickelfolien.

 

Modell BMW S4

Das Modell BMW S4 ist konzipiert für eine erhöhte Effizienz bei der Produktion von Handwickel- und Stretchfolien. Dieser Wicklertyp wird in zwei Ausführungen angeboten, eine mit Freischnitt zwischen den Nutzen, so genannte „Bleed Trims" (BT), für größere Flexibilität bei der Wicklung von mehreren Nutzen, und die andere ohne Freischnitt zwischen den Nutzen, d. h. ohne so genannte „Bleed Trims“ (BTL) für das Wickeln von insgesamt 6 Nutzen. Die Ausführung ohne Freischnitt (BTL) reduziert die Kosten der Offline-Anlagen und erhöht die Wirtschaftlichkeit um bis zu 8 Prozent im Vergleich zu anderen konventionellen Anlagen mit Achsunterstützung. Dieser Wickler zeichnet sich aus durch eine integrierte automatische Hülsen- und Rollenhandlingvorrichtung und die Möglichkeit, einen Satz mit 6 Nutzen in einer Zykluszeit von 25 Sekunden, von Rollenwechsel zu Rollenwechsel, herzustellen. Basierend auf den Kapazitäten der Nachfolgeaggregate und einer Anlagenverfügbarkeit von 80 Prozent, kann der BMW S4 bis zu 2.700 Sätze à 6 Rollen produzieren.

Der BMW S4 ist konzipiert als Oberflächen-/ Zentrumswickler mit 4 Spindeln und mit Wickelwellenabstützung. Dieses Konzept in Verbindung mit kontinuierlich angetriebenen Anlegewalzen ermöglicht die Produktion von „Flat-Tail“ Folienrollen. Bei den so genannten „Flat-Tail“ Rollen wird die Seite, die gegen die Kühlwalze anliegt, flach und eben eingerollt, und anschließend „inline“ geschnitten. Dieses Konzept erlaubt die Produktion von fast abfallfreien Folienbahnen - von der Hülse bis zum letzten Wickelvorgang - für Handwickel- und Maschinenwickelfolienanwendungen.

 

Modell BMX 2

Das Modell BMX 2 eignet sich insbesondere für das Wickeln von Stretchfolie mit Arbeitsbreiten bis zu 4,2 m oder 4,8 (14 oder 16 Fuß). Dieser Wicklertyp zeichnet sich durch seine kompakte Modulbauweise (europäischer Standard) aus: Rollenwechselvorrichtung, zwei nebeneinander liegende Schwenkarme, SPS und Servoregelung für den Wendevorgang, alles in einem Paket, für einen einfachen Aufbau sowie für einen stabilen Betrieb bei hohen Anlagengeschwindigkeiten. Die automatische Rollenentnahme- und Hülsenbeladevorrichtungen werden optional angeboten. Weitere Eigenschaften sind robuste Wickelwellenlagerungen, einfach zu bedienende Längsschneideinrichtungen für den Freischnitt und eine Zugwalze für die Trennung des Linienzuges vom Wickelzug.

 

Modell BMW 2 Dual Pivot

Der Wickler „BMW 2 Dual Pivot“ ist konzipiert für Stretchfolienanwendungen von 4,3 und 4,8 m (14 und 16 Fuß). Diese Anlagenserie ist eine kosteneffektive Lösung, da nur ein Schwenkarm verwendet wird im Vergleich zu anderen Anlagen, die mit zwei separaten Schwenkarmen operieren. Dieser Wicklertyp zeichnet sich durch seine kompakte Modulbauweise aus: Rollenwechselvorrichtung, Wendescheibe, SPS und Servoregelung für den Wendevorgang, alles in einem Paket, für einen einfachen Aufbau und einen stabilen Betrieb bei hohen Anlagengeschwindigkeiten. Die duale Schwenkachsenausführung ermöglicht die manuelle Rollenentnahme bzw. eine automatische Rollenentnahme und Hülsenzuführung bei der optional lieferbaren 4,3 m (14 Fuß) breiten Ausführung. Die Zykluszeit beträgt 50 Sekunden bei Handwickelfolienanwendungen. Beide Ausführungen können auf Linearführungen montiert werden, um den Ballen hin und her zu bewegen, um die Breiten der Streifen zu verändern.

 

Modell Combi Cast

Die Schneidvorrichtung „Combi Cast“ ist eine bestehende Konstruktion in Modulbauweise für Verpackungsfolien, für die ein Freischnitt (so genannter „Bleed Trim“) zwischen den Nutzen erforderlich ist (z. B. Käseverpackungen, Verpackungsbeutel für Süßwaren und Brot-/Backwaren). Dieses Aggregat kann Rollen mit einem Durchmesser bis zu 1.066 mm (42 Zoll) und Bahnbreiten bis zu 3.048 mm (120 Zoll) wickeln. Je nach Anwendung kann dieses Modell entweder mit einem Wendewickler Typ QFP mit eigenständiger Steuerung oder einer vollautomatischen Aufrollung (Robotic Winder) ausgerüstet werden.

 

Modell 600

Der Folienwickler/Rollenwechsler der Serie 600 ist ein fertig konzipiertes Modell in Modulbauweise für die Mehrnutzenkonfektionierung von Prägefolien, wie zum Beispiel Windeln, Hygieneprodukte, atmungsaktive Folien und Vliesstoffe. Diese Anlage ist ausgelegt für Rollendurchmesser bis zu 1.524 mm (60 Zoll) und Arbeitsbreiten bis zu 3.556 mm (140 Zoll). Je nach Anwendung kann dieses Modell mit einem eigenständigen Wendewickler vom Typ QFP oder einer vollautomatischen Aufrollung (Robotic Winder) ausgestattet werden. Bahnverlauf und Leitwalzenanordnung durch den Rollenwechsler sorgen für eine faltenfreie Warenbahnführung. Der Streckvorgang der geschnittenen Nutzen erfolgt über zwei jeweils angetriebene Breitstreckwalzen, die so nah wie möglich an der Wickelwelle positioniert werden, um die Bahnen auseinander zu halten, d. h. eventuelle „Überlappungen“ mehrerer Bahnen zu vermeiden.

 

Modell QFP

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser bis zu 1.250 mm (50 Zoll). Diese Anlagen aus bestehender Konstruktion werden werksseitig fertig verdrahtet, verrohrt und getestet geliefert und tragen somit zu einer effizienteren Inbetriebnahme und Kostenminimierung bei. Es sind Ausführungen mit und ohne Wickelwelle lieferbar, um den vielseitigen Anforderungen in den verschiedenen Bereichen, einschließlich Anwendungen für Flüssigkeitsbeschichtung, Extrusionsbeschichtung, Flachfolien und Prägefolien, Vliesstoffe, CPP- und BOPP-Folien, gerecht zu werden. Das Wicklermodell Typ QFP ist in drei Größen erhältlich: Modell 20 für Rollendurchmesser von 762 mm und 1.066 mm (30 Zoll und 42 Zoll), Rollengewicht bis zu 1.360 kg (3.000 Pfund). Modell 30 für Rollendurchmesser von 1.270 mm (50 Zoll), Rollengewicht bis zu 2.268 kg (5.000 Pfund). Bestehende Konstruktionen mit Breiten bis zu 3.048 mm (120 Zoll) sind lieferbar. Alle Modelle haben eine maximale Geschwindigkeit von 610 m/min (2.000 Fuß/min.).

 

Serie C-Horizon

Der Wickler der Serie C-Horizon wird speziell für CPP-Folien gebaut. Dieses Modell bietet verschiedene Vorteile einschließlich einer Bahnkantenregelung mit antistatischer Behandlung für Wickelvorgänge mit geringen Bahnzugspannungen bei großen Durchmessern ohne Teleskopieren und einem Wendekranz für schwere Mutterrollen. Die Serie C ist ausgelegt für einen Zugspannungsbereich von 1,8 bis 4,55 kg/m (4 bis 10 Pfund/m), einen Bahnbreitenbereich von 3,0 bis 5,3 m (10 bis 17 Fuß), einen Durchmesser von 800 bis 1.200 mm (31,5 bis 47 Zoll) und Geschwindigkeiten von 30 bis 300 m/min. (98 bis 980 Fuß/min).

 

Universal-Wendewickler für Blasfolienanwendungen: Modelle 1000, 1050, 1100, 1150, 1480, 1580

Die universell einsetzbare Wicklerserie GP für Blasfolienwicklung zeichnet sich durch Modulbauweise für eine große Anzahl verschiedener Konfigurationen aus. Dieser Wicklertyp ist ausgelegt für Rollendurchmesser von 600 bis 1.200 mm (24, 30, 40 und 48 Zoll) für ein großes Breitenspektrum in Abstufungen von je 254 mm (10 Zoll). Die Duplex-Ausführung, Modelle 1050 und 1150 (übereinander angeordnete Walzen), und der Einfachwendewickler, Modelle 1000, 1100, 1480 und 1580, sind mit Tänzerregelungen und schwenkbaren Anlegewalzenvorrichtungen sowie mit manuellen und/oder automatischen Wechselvorrichtungen für maximale Flexibilität ausgerüstet. Die Doppelwendewickler enthalten auch eine integrierte untere Nip- und Schneidvorrichtung.

 

Wendewickler Serie Horizon für Blasfolienanwendungen: Modelle 1200, 1250, 1400, 1450, 1500, 1600

Der Wendewickler der Serie Horizon zeichnet sich durch Modulbauweise für eine große Anzahl verschiedener Konfigurationen aus. Dieses Wicklerkonzept ist ausgelegt für Rollendurchmesser von 610 mm (24 Zoll), 762 mm (30 Zoll) und 1.016 mm (48 Zoll) für ein Breitenspektrum in Abstufungen von je 254 mm (10 Zoll). Diese Wickler zeichnen sich durch eine horizontale Anlegewalze aus, die auf Linearführungen, parallel zum Boden, an den Wickel an- bzw. abgelegt wird, wodurch eine präzise Regelung des Anpressdruckes gewährleistet wird. Zu den Einfachwendewicklern zählen die Modelle 1200, 1400, 1500 and 1600. Zu den Doppelwendewicklern (übereinander angeordnete Walzen) zählen die Modelle 1250 und 1450 für einen Rollendurchmesser von 600 und 760 mm (24 und 30 Zoll).

 

Aufrollung Modell PAC 50

Der Oberflächenwickler vom Typ PAC 50 ist für einen Rollendurchmesser von 1.270 mm (50 Zoll) ausgelegt. Dieses Modell zeichnet sich durch eine pneumatisch betätigte Anlegevorrichtung aus, die den Wickel während des Wickelaufbaus horizontal gegen die Tragtrommel drückt. Eine Rollenabladevorrichtung für das Abladen der Fertigrollen auf Bodenhöhe ist optional lieferbar. Das Modell PAC 50 verfährt die Wickelrolle mit einem hydraulisch betätigten Anpressarm, der die Anpresskraft zwischen der großen Tragtrommel und dem Wickel während des Wickelaufbaus regelt. Außerdem kann der PAC 50 mit einem Zentrumsantrieb für schwere rutschige Materialien ausgestattet werden.

 

Aufrollung Modell PAC 60

Der PAC 60 Oberflächenwickler ist eine ideale Lösung für das Wickeln von Materialien auf Großrollen, die anschließend einem Umrollprozess zugeführt werden für die Offline-Herstellung von Laminationsfolien oder Beuteln und Säcken. Mit diesem Wicklertyp werden die Verarbeiter in die Lage versetzt, Rollen mit einem Durchmesser von 1.520 mm (60 Zoll) auf Hülsen mit einem Durchmesser von 150 mm (6 Zoll) bei Geschwindigkeiten bis zu183 m/min. (600 Fuß/min.) zu wickeln. Um ein mechanische Blockierung beim Anstoßen an die Hülse zu vermeiden, ist die Anlage mit einer Anpresskraftregelung ausgerüstet, die durch einen hydraulischen Regelkreis und Zugmessdosen mit Rückführungsschaltung einen konstanten Anpressdruck erzielt.

 

Modell 1700

Das Modell 1700 ist ausgelegt für Geschwindigkeiten bis zu 183 m/min (600 Fuß/min.) zur Wicklung von Rollen mit einem Durchmesser bis zu 300 mm (12 Zoll) auf Hülsen mit einem Durchmesser von 75 mm (3 Zoll). Dieser Wickler zeichnet sich durch eine kleberlose automatische Wechselvorrichtung sowie ausfahrbare fliegend gelagerte Wickelwellen (Kantileverausführung) für einfache Rollenentnahme aus.

 

Modell 1650

Basierend auf der Technik für Gießfolienanwendungen mit großen Arbeitsbreiten, ist der Wickler vom Typ 1650 in der Lage, Folien mit Breiten bis zu 3.810 mm unter Verwendung von Wickelwellen mit einem Durchmesser von 75 mm (3 Zoll) zu wickeln. Dieses Modell ist ebenso für achsloses Wickeln für Breiten von 1.016 mm bis 3.556 mm (1.016 mm bis 3.566 mm) geeignet. Hierbei handelt es sich um ein einzigartiges Leistungsmerkmal für Wickler dieses Typs. Um seine Vielseitigkeit noch zu ergänzen, erlaubt diese Konzeption, gefaltete Folienschläuche, Folien mit Seitenfaltung und „inline“ geschnittene Bahnen auf demselben Wickler zu bearbeiten.

 

Aufrollung für Landwirtschaftsfolien

Dieser Wickler ist ein Einfach-Wendewickler mit Tänzerregelung für die Bahnzugspannung und DS-Antrieben. Im Vordergrund dieses Konzeptes steht eine über Servoantrieb aktivierte Scherenschnittvorrichtung, die durch mehrfach gefaltete dicke Folienlagen hindurch schneidet. Dieses Modell arbeitet mit oder ohne Wickelwellen mit verstellbaren Schwenkarmen unter Verwendung von Kartonhülsen mit kleinem Rollendurchmesser für Wechselvorgänge mit hoher Frequenz. Typische Geschwindigkeiten liegen im Bereich von 46 m/min (150 Fuß/min.), es sind jedoch auch Geschwindigkeiten bis zu 92 m/min (300 Fuß/min.) bei einem maximalen Rollendurchmesser von 600 mm (24 Zoll) erreichbar.

 

Modell SLC

Das Modell SLC ist ein Oberflächenwickler und ist eine Lösung für Hochleistungswicklung für einen extrem breiten Anwendungsbereich. Systeme in den Breiten von 1016 bis 3302 mm (40 bis 130 Zoll) sind lieferbar. Rollendurchmesser bis 1500 mm (60 Zoll) sind auf dem SLC 1000 möglich einschl. integriertem Anlegesystem und Rollenentladung. Ein kompletter Umfang an optional erhältlichen Komponenten umfasst Hochgeschwindigkeitsbetrieb, Zentrumsantriebe und Wickelwellenhandling.

 

Modell TEC-2

Bei dem revolutionären Design des Wicklers vom Typ TEC-2 handelt es sich um einen Zentrumswickler ohne Schwenkscheibe. Die Anlegewalze bewegt sich zwischen stationären Wickelwellen für einen schnellen Schnitt/Transfer. Außerdem kann der Wickler TEC-2, um ergonomischen Anforderungen gerecht zu werden, mit einer Kranvorrichtung zum Ausheben der Wickelwellen sowie einer Rollenhandlingvorrichtung ausgestattet werden. Die üblichen Hebevorgänge durch den Bediener werden somit reduziert. Die Wickelwellenhebevorrichtung schwenkt die Rolle aus dem Wickler heraus und ein Achsenzieher entfernt die Rolle, so dass Hebearbeiten für den Bediener entfallen. Außerdem repräsentiert dieser Wickler eine kompakte, preiswerte Alternative für die verarbeitende Industrie.

Modell QFP

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser bis zu 1.270 mm (50 Zoll). Diese Anlagen aus bestehender Konstruktion werden werksseitig fertig verdrahtet, verrohrt und getestet geliefert und tragen somit zu einer effizienteren Inbetriebnahme und Kostenminimierung bei. Es sind Ausführungen mit und ohne Wickelwelle lieferbar, um den vielseitigen Anforderungen in den verschiedenen Bereichen, einschließlich Anwendungen für Flüssigkeitsbeschichtung, Extrusionsbeschichtung, Flachfolien und Prägefolien, Vliesstoffe, CPP- und BOPP-Folien, gerecht zu werden. Das Wicklermodell Typ QFP ist in drei Größen erhältlich: Modell 20 für Rollendurchmesser von 762 mm und 1.066 mm (30 Zoll und 42 Zoll), Rollengewicht bis zu 1.360 kg (3.000 Pfund). Modell 30 für Rollendurchmesser von 1.270 mm (50 Zoll), Rollengewicht bis zu 2.268 kg (5.000 Pfund). Bestehende Konstruktionen mit Breiten bis zu 3.048 mm (120 Zoll) sind lieferbar. Alle Modelle haben eine maximale Geschwindigkeit von 610 m/min (2.000 Fuß/min.).

 

Modell Meridian

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser bis zu 1.270 mm (50 Zoll). Diese Modelle sind für Geschwindigkeiten bis zu 914 m/min. (3.000 Fuß/min.) ausgelegt und für Anwendungen in den Bereichen Flüssigkeitsbeschichtung und Extrusionsbeschichtung, wie zum Beispiel Silikonbeschichtung, Etiketten und flexible Verpackungen für Snacks, vorgesehen. Achslose Ausführungen mit separat verstellbaren Armen für zwei Wechselrichtungen bieten dem Verarbeiter Vielseitigkeit. Das Modell Meridian ist ausgelegt für Materialrollen mit Gewichten bis zu 3.628 kg (8.000 Pfund) und Breiten bis zu 4.064 mm (160 Zoll).

 

Modell H Beam

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser ab 1.270 mm (50 Zoll). Diese Modelle sind für Geschwindigkeiten bis zu 914 m/min. (3.000 Fuß/min.) ausgelegt und für Anwendungen in den Bereichen Flüssigkeitsbeschichtung und Extrusionsbeschichtung, wie zum Beispiel Klebekaschierung und Kartonbeschichtung, vorgesehen. Ausführungen mit Wickelwelle und ohne Wickelwelle mit separat verstellbaren Schwenkarmen für zwei Wechselrichtungen bieten dem Verarbeiter Vielseitigkeit. Das Modell H Beam ist geeignet, Rollendurchmesser bis zu 2.134 mm (84 Zoll), Rollengewichte bis zu 6.800 kg (15.000 Pfund) und Breiten bis zu 5.080 mm (200 Zoll) zu handeln.

 

Modell Surfastart

Unsere Oberflächenwickler (Poperoller) vom Typ Surfastart werden für die Mehrnutzenkonfektionierung (In-line Slitting) und das kontinuierliche Wickeln von Materialrollen mit großem Durchmesser eingesetzt. Dieses Wicklerkonzept eignet sich insbesondere für Karton und Laminate mit Rollendurchmessern ab 1.270 mm (50 Zoll) sowie für Vliesstoffe, die weich zu wickeln bzw. zugempfindlich sind. Dieser Wicklertyp ist mit einer Tragtrommel und einer Präzisionsregelung für den Anpressdruck ausgestattet und kann optional als Zentrums-/Oberflächenwickler eingesetzt werden. Außerdem sind Scherenschnittstationen für Tangentialschnitt sowie eine integrierte Zugstation mit S-Umschlingung (S-Wrap) optional lieferbar.
Die Modelle Surfastart 2000 und 3000 bieten eine gesteuerte Ablauframpe für den Auswurf fertiger Rollensätze und Bremsung in Endlagenposition (Roll-Stop) sowie ein optional erhältliches Stützwalzensystem für Wicklung auf Wickelwellen für kleine Hülsendurchmesser. Das Ergebnis dieser Eigenschaften, in Kombination mit dem automatischen Rollen- und Wickelwellenhandlingsystem, macht sich in einer verbesserten Produktivität und reduziertem Abfall bemerkbar.

 

Horizontalwickler

Der Horizontalwickler ist eine kosten- und zeitsparende Lösung, da Schneid- und Umwickelvorgänge für die meisten Prozesse eingespart werden und weitestgehend abfallfrei gearbeitet werden kann. Dieser Wicklertyp wird häufig eingesetzt von Herstellern für Hygienefolien, wie zum Beispiel Windelfolien, atmungsaktive Folien und Beschichtungen von Vliesstoffen. Die Möglichkeit der Inline-Mehrnutzenkonfektionierung bei hohen Geschwindigkeiten stellt den Horizontalwickler als eine profitable Lösung im Vergleich zu herkömmlichen Wendewicklern dar.
Dank der abfallreduzierenden Eigenschaften der Wechselmechanismen stellt der Horizontalwickler ein unübertroffenes Konzept für hohe Erträge in Extrusionsanwendungen dar. Bei dieser Konzeption wird die neue Hülse in Wechselposition transportiert, während die Wickelrolle ohne Schwenken in fester Position bleibt. Dies bedeutet ein schnellerer und effizienterer Prozess im Vergleich zu herkömmlichen Wicklern, die während des Wendevorgangs einer Fertigrolle Abfall produzieren.

 

Modell Super „T“

Das Modell Super "T" ist für Anwendungen (z. B. Release Liner oder Klebebänder) vorgesehen, bei denen das Vermeiden von Abfall am Rollenende von großer Bedeutung ist. Dieser Wicklertyp ist ausgelegt für Rollendurchmesser bis zu 1.524 mm (60 Zoll) und ein Rollengewicht bis zu 4.536 kg (10.000 Pfund). Die charakteristischen Merkmale dieses Modells sind Spaltwicklung oder geregelte Kontaktwicklung, Zentrums-/Oberflächenwicklung, stationäres Messer für einseitigen Wechselvorgang sowie automatische Hülsenbeladung mit Einrastfunktion auf beiden Seiten.

Modell QFP

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser bis zu 1.270 mm (50 Zoll). Diese Anlagen aus bestehender Konstruktion werden werksseitig fertig verdrahtet, verrohrt und getestet geliefert und tragen somit zu einer effizienteren Inbetriebnahme und Kostenminimierung bei. Es sind Ausführungen mit und ohne Wickelwelle lieferbar, um den vielseitigen Anforderungen in den verschiedenen Bereichen, einschließlich Anwendungen für Flüssigkeitsbeschichtung, Extrusionsbeschichtung, Flachfolien und Prägefolien, Vliesstoffe, CPP- und BOPP-Folien, gerecht zu werden. Das Wicklermodell Typ QFP ist in drei Größen erhältlich: Modell 20 für Rollendurchmesser von 762 mm und 1.066 mm (30 Zoll und 42 Zoll), Rollengewicht bis zu 1.360 kg (3.000 Pfund). Modell 30 für Rollendurchmesser von 1.270 mm (50 Zoll), Rollengewicht bis zu 2.268 kg (5.000 Pfund). Bestehende Konstruktionen mit Breiten bis zu 3.048 mm (120 Zoll) sind lieferbar. Alle Modelle haben eine maximale Geschwindigkeit von 610 m/min (2.000 Fuß/min.).

 

Modell Meridian

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser bis zu 1.270 mm (50 Zoll). Diese Modelle sind für Geschwindigkeiten bis zu 914 m/min. (3.000 Fuß/min.) ausgelegt und für Anwendungen in den Bereichen Flüssigkeitsbeschichtung und Extrusionsbeschichtung, wie zum Beispiel Silikonbeschichtung, Etiketten und flexible Verpackungen für Snacks, vorgesehen. Achslose Ausführungen mit separat verstellbaren Armen für zwei Wechselrichtungen bieten dem Verarbeiter Vielseitigkeit. Das Modell Meridian ist ausgelegt für Materialrollen mit Gewichten bis zu 3.628 kg (8.000 Pfund) und Breiten bis zu 4.064 mm (160 Zoll).

 

Modell H Beam

Diese Systeme bieten dem Anwender Effizienz und Wirtschaftlichkeit für Rollendurchmesser ab 1.270 mm (50 Zoll). Diese Modelle sind für Geschwindigkeiten bis zu 914 m/min. (3.000 Fuß/min.) ausgelegt und für Anwendungen in den Bereichen Flüssigkeitsbeschichtung und Extrusionsbeschichtung, wie zum Beispiel Klebekaschierung und Kartonbeschichtung, vorgesehen. Ausführungen mit Wickelwelle und ohne Wickelwelle mit separat verstellbaren Schwenkarmen für zwei Wechselrichtungen bieten dem Verarbeiter Vielseitigkeit. Das Modell H Beam ist geeignet, Rollendurchmesser bis zu 2.134 mm (84 Zoll), Rollengewichte bis zu 6.800 kg (15.000 Pfund) und Breiten bis zu 5.080 mm (200 Zoll) zu handeln.

 

Horizontalwickler

Der Horizontalwickler ist eine kosten- und zeitsparende Lösung, da Schneid- und Umwickelvorgänge für die meisten Prozesse eingespart werden und weitestgehend abfallfrei gearbeitet werden kann. Dieser Wicklertyp wird häufig eingesetzt von Herstellern für Hygienefolien, wie zum Beispiel Windelfolien, atmungsaktive Folien und Beschichtungen von Vliesstoffen. Die Möglichkeit der Inline-Mehrnutzenkonfektionierung bei hohen Geschwindigkeiten stellt den Horizontalwickler als eine profitable Lösung im Vergleich zu herkömmlichen Wendewicklern dar. Dank der abfallreduzierenden Eigenschaften der Wechselmechanismen stellt der Horizontalwickler ein unübertroffenes Konzept für hohe Erträge in Extrusionsanwendungen dar. Bei dieser Konzeption wird die neue Hülse in Wechselposition transportiert, während die Wickelrolle ohne Schwenken in fester Position bleibt. Dies bedeutet ein schnellerer und effizienterer Prozess im Vergleich zu herkömmlichen Wicklern, die während des Wendevorgangs einer Fertigrolle Abfall produzieren.

 

Modell Super „T“

Das Modell Super "T" ist für Anwendungen (z. B. Release Liner oder Klebebänder) vorgesehen, bei denen das Vermeiden von Abfall am Rollenende von großer Bedeutung ist. Dieser Wicklertyp ist ausgelegt für Rollendurchmesser bis zu 1.524 mm (60 Zoll) und ein Rollengewicht bis zu 4.536 kg (10.000 Pfund). Die charakteristischen Merkmale dieses Modells sind Spaltwicklung oder geregelte Kontaktwicklung, Zentrums-/Oberflächenwicklung, stationäres Messer für einseitigen Wechselvorgang sowie automatische Hülsenbeladung mit Einrastfunktion auf beiden Seiten.

Im Bereich des automatisierten Rollenhandlings baut Davis-Standard stationäre schwenkbare und verfahrbare Wickelwellenhandlingsysteme, Achsenzieher und Hubtische sowie komplett integrierte Steuerungssysteme. Die Integration der Steuerungssysteme ist auch in Fremdmaschinen, wie zum Beispiel Verpackungs-, Förder- und Lagersysteme, möglich. Die stationären schwenkbaren Achsensysteme können zusammen mit anderen ausgewählten Anlagen geliefert werden. Die stationären schwenkbaren Achsensysteme und die herausziehbaren Wickelwellensysteme sind in vollautomatischer und halbautomatischer Ausführung lieferbar. Unsere kundenspezifischen Projektlösungen bieten wir für Neuanlagen und Umrüstungen an.

Besonderheiten einer typischen schwenkbaren Achse:

  • Zykluszeiten von 45 Sekunden, je nach Anwendung.
  • Entladebereich von 30 bis 90 Grad, je nach Platzbedarf der Anlage.
  • Halb- oder vollautomatische Hülsenbeladesysteme mit präzise arbeitenden Positioniereinheiten und Schneidvorrichtungen für die Hülsen.
  • Endlosförderbänder für automatische Wickelentnahme und -transport gewähren eine reibungslose Übernahme, um mögliche Schäden an der Wickelwelle auszuschließen.

Besonderheiten eines typischen herausziehbaren Wickelwellensystems:

  • Verfahrbarer Hubtisch und Achsenausziehvorrichtungen für Zykluszeiten von 80 Sekunden und länger.
  • Halb- oder vollautomatische Hülsenbeladesysteme mit präzise arbeitenden Positionier- und Schneideinheiten für die Hülsen.
  • Hochbelastbare Achsenzieher mit frequenzgeregeltem Antrieb für einen reibungslosen und präzisen Betrieb.
  • Hubtische sind mit vielfachen Optionen für verschiedene Anwendungen erhältlich, wie z. B. Förderbänder zum Abladen, Auswurfklappen, Präzisions positioniereinheiten für Wickelanwendungen mit Seitenverstellung bzw. Seitenverschiebung.

1

Vielseitige Konstruktion mit einem großen Spektrum an Wickeltechniken

  • Durchgehend hohe Wickelqualität bei minimalen Abfall und maximaler Produktion für eine große Auswahl an Warenbahnprodukten

2

Patentierte Rollenwechselvorrichtungen

  • Vermeidung von Abfall beim Starten und fertigen Rollensätzen

3

Integriertes Hülsen- und Fertigrollenhandling

  • Maximierung der Produktivität von Produktionsanlagen