Languages

Davis-Standard,LLC
  • Product Images

  • Product Images

 

Schutzfolien, Verpackungsfolien, Hygienefolien - führende Technologie für Ihre Gießfolienanforderungen

Als ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Gießfolientechnik verfügt Davis-Standard über eine umfangreiche Produktpalette für Anwendungen in den Märkten für Lebensmittelverpackungen, Kosmetik und Stretchfolien-/Dehnfolien. Mit unserem Fachwissen über Mehrlagenstrukturen und MDO-Technik (Reckanlage), in Verbindung mit innovativen Düsen und Wicklern, Hochleistungskühlzylindern und erstklassiger Prozessteuerungstechnik, sind wir in der Lage, Kunden auf der ganzen Welt zu unterstützen. Unsere Anlagen produzieren Gießfolien und Schmelzprägefolien mit hervorragender Dehnfestigkeit und Barriere-Eigenschaften bei gleichzeitiger Reduzierung von Abfällen und erhöhten Verarbeitungsleistungen. Lassen Sie uns zum Mehrwert Ihres Gießfoliengeschäftes beitragen.


In diesem Bereich liefert Davis-Standard Anlagen mit drei bis fünf Extrudern für die Produktion einer Vielzahl von Verpackungsfolien von bis zu sieben Schichten. Zur Folienbildung wird eine Vakuumkammer eingesetzt, außerdem sind eine Korona-Vorbehandlung und eine Aufrollung für niedrige Bahnzugspannung sowie ein Inline-Schneidsystem mit Freischnitt zwischen den Nutzen vorgesehen. Diese Folien verfügen üblicherweise über eine heißsiegelbare Seite und eine Verpackungsmaschinenseite, für die unterschiedliche Gleitwerte erforderlich sind.

Typischerweise liegen die Produkte im Bereich von 25 bis 100 Mikron (1 bis 4 mil). Zu den Produkten gehören Tüten für Süßwaren, Brottüten, Tüten für Hand- und Taschentücher, Zwischenlagenfolien für geschnittenen Käse, Standbodenbeutel, Zuckertüten, Fleischverpackungen, Verpackungen für elektrische Bauteile, Flüssigkeitsverpackungen, Vakuumverpackungsfolien und Folien für Bag-in-Box-Verpackungen (Beutel in der Schachtel).

 
Typische Spezifikationen
 
Breite 2 bis 4 m 80 bis 160 Zoll
Geschwindigkeitsbereich 610 m/min bis zu 2000 Fuß/min
Rollendurchmesser 1 m bis zu 40 Zoll

 

Davis-Standard liefert Anlagenkonfigurationen für die Herstellung von Verbundfolien mit Barriere-Eigenschaften für Verbraucherverpackungen und medizinische Verpackungen. Die Konstruktion der Anlagen richtet sich nach den Anforderungen des Endabnehmermarktes. Zu den Vorteilen zählen unter anderem Extrusionsprozesse von Strukturen mit Einzel- oder Mehrschichten sowie Flexibilität, um Verbundfolien mit verbesserten Barriere-Eigenschaften durch nanotechnologische Verfahren zu produzieren. Unsere Extruder ebenso wie unsere Schneckenkonstruktionen produzieren eine hervorragende Schmelzequalität und Druckstabilität beim Thermoformen.

Typische Spezifikationen

Nettobreiten

2 bis 2,7 m

78,7 bis 106,3 Zoll

Dickenbereich

50 bis 300 Mikron

2 bis 12 mil

Nettoausstoß

750 bis 1600 kg/h

1653,5 bis 3527,4 lbs/hr

Geschwindigkeiten

15 bis 150 m/min

49,2 bis 492,1 Fuß/min

Rollendurchmesser

750 bis 1200 mm

29,5 bis 47,2 Zoll

 

Hierbei handelt es sich um einen bedeutenden Gießfolienbereich von Davis-Standard. Wir bieten Mono- und Coextrusionssysteme an, ebenso Schmelzeprägefolienverarbeitung, je nach Produktanforderungen mit Nass- oder Trockenprägung. Reproduzierbare Prägemuster und niedrige Zugspannungen ermöglichen hervorragende Wickelqualitäten. Unsere hochentwickelten Wicklersysteme erlauben Mehrnutzenkonfektionierung (Inline-Slitting) bis hinunter zu einer Nutzenbreite von nur 76 mm. Spezialausführungen ermöglichen darüber hinaus die Beschichtung oder Laminierung von leichten Vliesstoff-Substraten. Unsere Leistungspakete umfassen kundenspezifische Anlagen oder Konfigurationen, die exakt auf die besonderen Produktanforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

  • Hülsendurchmesser von 76 bis 152 mm (3 bis 6 Zoll) sind verwendbar bei Einsatz speziell entwickelter Wicklersysteme für alle Anlagenbreiten.
  • Typische Anlagengeschwindigkeiten liegen im Bereich von 80 bis 425 m/min (von 600 bis 1400 Fuß/min) – je nach Konfiguration der Extrusionsanlage, Rezeptur, Folieneigenschaften, Prägemethoden und gewählten Wicklersystemen.

Zu den Endprodukten gehören Babywindeln, Schutz- und Abdeckfolien, Einwegkleidung und Bettlaken, Plastikbeutel, PP-Fotoschutzhüllen, Duschvorhänge und Tischtücher

Typische Spezifikationen

Breiten 2133 bis 3353 mm 84 bis 132 Zoll
Anlagengeschwindigkeiten 80 bis 425 m/min 600 bis 1400 Fuß/min
Wickler Durchmesser bis zu 1m Durchmesser bis zu 40 Zoll

 

Das Angebot von Davis-Standard umfasst verschiedenartige Konfigurationen von Exrudern, Filtersystemen, Feedblöcken und Einkanal- oder Mehrkanaldüsen für die Produktion von Kaschierfolien und metallisierbaren CCP-Folien.

Je nach Anwendung werden die Kunststoffe, mit oder ohne Schmelzepumpe, in den Barriereschnecken von Davis-Standard verarbeitet. Für die schwere Kernschicht sind einzigartige Tandem-Extruderkonfigurationen lieferbar, 3-Schicht- und 5-Schicht-Coextrusionsanlagen mit konventionellem Feedblock oder Mehrkanaldüsentechnik stehen zur Verfügung.

Typische Spezifikationen

Nettobreiten 2 bis 5.3 m 6.5 bis 17 Fuß
Dickenbereich 15 bis 150 Mikron 0,6 bis 6 mil
Nettoausstoß 500 bis 2300 kg/h 1100 bis 5000 lbs/h

Geschwindigkeitsbereich

150 bis 250 m/min 492 bis 820 Fuß/min
Wickeldurchmesser 750 bis 1200 mm 29,5 bis 47,2 Zoll

 

Wir bieten unterschiedliche Konfigurationen für Anwendungen von Hand- und Maschinenwickelfolien. Coextrusionssysteme sind entsprechend den Anforderungen in Bezug auf Lagenverteilungen, Foliendicken und Anlagengeschwindigkeiten lieferbar. Unsere Kapazitäten umfassen Anlagen für coextrudierte Folien von drei bis zu dreißig Schichten (Mikro-Schichten). Die Produktion von fünf Schichten mit vier Extrudern ist die gebräuchlichste Ausführung. Das Anlegen der Schmelzefahne an die Kühlwalze erfolgt üblicherweise per Vakuumkammer, um die Vorstreckeigenschaften der Folie zu kontrollieren. Wickelsysteme bieten vollautomatische Rollen- und Hülsenhandlingsysteme.

Anlagengrößen sind für die nachstehend aufgelisteten Nettofertigbreiten lieferbar, wobei die Anlage mit einer Breite von 3 m (120 Zoll) mit 6 Nutzen die populärste und flexibelste ist.

  • 2 m (80 Zoll) - 4 Nutzen +
  • 2,5 m (100 Zoll) - 5 Nutzen +
  • 3 m (120 Zoll) - 6 Nutzen +
  • 4 m (160 Zoll) - 8 Nutzen +
  • 4,5 m (180 Zoll) - 9 Nutzen +
  • 5 m (200 Zoll) - 10 Nutzen +

Typischerweise sind alle Anlagen für Geschwindigkeiten von bis zu 700 m/min (2300 Fuß/min.) ausgelegt. Die tatsächlichen Anlagengeschwindigkeiten können durch Polymerrezepturen, Rohmaterialqualitäten, Anlagengrößen oder Wickelsysteme begrenzt sein.

 

NEU AUF DEM MARKT! Die optimierte Gießfolienanlage dsX s-tretch™ für verstreckte Folien ist das erste System mit Inline-Vorstreckverfahren, das Kunden die Möglichkeit bietet, dünnere Folienprodukte bei höheren Geschwindigkeiten zu fahren. Anbieter von Stretchfolien werden somit in die Lage versetzt, vorgereckte Folien von gleichbleibender hoher Qualität bei höherer Effizienz zu produzieren. Mit einer Breite von nur 2 m besitzt die Anlage den Vorteil eines geringeren Platzbedarfs und ist dennoch erweiterbar.

Typische Spezifikationen

Nettobreite 2 bis 5 meters 80 bis 200 Zoll
Anlagengeschwindigkeiten 457 bis 700 m/min 1500 bis 2300 Fuß/min
Wickler Handwickel- und Maschinenwickelfolien
 

 

 

1

Hochgeschwindigkeitssysteme (700 m/min und schneller) für dünne Handwickelfolie mit Wechselzyklen (Rolle/Rolle) von 20 Sekunden

–      Inline-Vorstreckverfahren, hülsenlose Wickeltechnik oder Wicklung         auf 2“-Hülsen

2

CPP-Folienanlagen, geringer Gelanteil in der Oberfläche, hohe Transparenz, in Breiten von 2 bis 6 m

–      Anlagen in verschiedenen Breiten minimieren Betriebskosten und optimieren die Anlageneffizienz

3

Technologie für atmungsaktive Hygieneprodukte mit Hochgeschwindigkeits-Reckanlage (MDO)

–      Anlagen in verschiedenen Breiten minimieren Betriebskosten und optimieren die Anlageneffizienz

4

Innovative Wicklertechniken mit Inline-Konfektionierung für alle Märkte

–      Kein Nachwickeln erforderlich